Termine
Spiele
Laden...
Laden...
Laden...
Junioren

JFG Leitenbachtal

Partner

Brauerei Wagner
Metzgerei Pickel


HERZLICH WILLKOMMEN
Wir begrüßen Sie alle recht herzlich auf der Website des SV Merkendorf. In Zukunft erfahren Sie an dieser Stelle die neuesten Termine des Vereins. Sie haben sogar die Möglichkeit, die Ergebnisse der 1. Mannschaft und ihrer Gegner zu tippen. Unsere Bildergalerie wird sich immer wieder mit neuen Bildern zeigen. Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seiten!



30.08.2018
Fußball
Zweiter Sieg zur Kerwa
{imagetitle} Die Kerwa is kumma, die Kerwa is doooo! Zum zweiten Heimspiel an der Merkendorfer Kerwa war der Aufsteiger aus Marktzeuln in Merkendorf. Die Gastgeber begannen die sehr selbstbewusst. Bereits in der Anfangsphase hatten die Schwarz-Gelben zwei gute Möglichkeiten. Alex Globisch und Tobias Seifert konnten aber nicht erfolgreich abschließen. In der 13. Minute hatten die Gäste die ihre erste Chance, doch Bergmann scheiterte an Michael Menze im Tor des SVM. Kurz darauf passte Dotterweich auf Tobias Seifert, der im letzten Augenblick gestört wurde. Insgesamt sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung. Die Gastgeber hatten optische Vorteile, mussten aber ständig auf die schnellen Konter der Gäste aufpassen. In der 30 Minute war es Alexander Globisch, der einen Abwehrfehler des TSV zur Führung der Gastgeber nutze konnte. In der Folge verflachte die Partie immer mehr und so blieb es bei der knappen Halbzeitführung für die Hausherren. Den ersten Höhepunkt der zweiten Hälfte setzte wieder die Gastgeber. Marco Seifert traf nur den Pfosten (57.). Im Gegenzug parierte Michael Menze einen Fernschuss bravourös und verhinderte den Ausgleich. In der 65. Minute konnte ein Kopfball von Waldi Kappel kurz vor der Linie geklärt werden. Ein abgefälschter Freistoß der Gäste verfehlte sein Ziel nur um Haaresbreite (70.). Jetzt ging es hin und her. Eine perfekte Flanke von Globisch gelangte zu Marco Rießland, dessen Kopfball wurde durch Keeper Michel gehalten. In der Schlussphase packten die Gäste die Brechstange aus und kämpften leidenschaftlich um den Ausgleich. Die Gastgeber hielten jedoch voll dagegen und hatten mehrmals das 2-0 auf dem Fuß. Marc Dürbeck vergab, bei seinem Comeback, das 2-0 (88.). Letztendlich blieb es beim hart erkämpften, auf Grund der Chancen, aber verdienten Heimsieg der Schwarz-Gelben.

Externe Links:
ausführlicher Spielbericht
Videobericht


[1]234 »